Menü Schließen

Wie Loslassen funktioniert

Wie loslassen funktionerit

Standest du schonmal an dem Punkt, etwas verändern zu wollen und gleichzeitig das Gefühl zu haben, das gar nicht zu können oder zu verdienen? Du bist nicht vorangekommen. Du hast es nicht geschafft, dein volles Potenzial zu entfalten und fühlst dich blockiert. Irgendetwas hält dich davon ab, dein Vorhaben dauerhaft umzusetzen. Vielleicht fehlt dir die Idee, wie loslassen der alten Überzeugungen funktionieren könnte? Um aus dieser Situation zu entkommen ist es wichtig, sich dieser Blockaden und den Glaubenssätzen bewusst zu werden. Sie aufzudecken und Loslassen zu lernen.
Erst wenn du es schaffst, die positiven Aspekte deiner Überzeugungen zu erkennen, hast du die Möglichkeit, altes loszulassen und neue hilfreiche Muster zu entwickeln. Muster, die die positiven Aspekte der alten Überzeugungen enthalten. Denn sonst wirst du unbewusst immer wieder die Bestätigung suchen, dass deine alten Überzeugungen doch wahr sind. Dann bremsen sie dich weiterhin aus und sorgen dafür, dass du weiterhin den bequemen Weg wählst, nichts Neues wagst. In diesem Artikel möchte ich dir an einer Geschichte aus meinem Coaching-Alltag zeigen, wie sehr solche Überzeugungen blockieren können und wie befreiend es ist, sich davon freizumachen.

1. Finde die positiven Aspekte deiner Überzeugungen und Blockaden! 

Mit angezogener Handbremse durchs Leben?

Sandra (Name wurde geändert) kam mit einem festen Ziel zu mir ins Coaching: Sie möchte sich selbstständig machen und hatte gemerkt, dass sie auf diesem Weg Unterstützung braucht.

Nach ihrem Studium hatte sie jahrelang im Beruf gearbeitet und dabei irgendwann bemerkt, dass sie dieser nicht glücklich machte. Sie war zunehmend unzufrieden, ohne so recht zu wissen, weshalb und wieso.
Daher hat sie den Entschluss gefasst, ihren Traum zu leben und den Sprung in die Selbstständigkeit zu wagen. Sie hatte sich bereits viel mit dem Thema Selbstständigkeit beschäftigt, sich dazu informiert und Schulungen besucht.

Dennoch merkte sie, dass sie sich trotz der guten Vorbereitung innerlich blockiert fühlte und nicht weiterkam. Ein Gefühl von: „Ich kann mich so sehr anstrengen wie ich will, ich komme einfach nicht voran. Ich brauche zu lange und es funktioniert nicht.“ machte sich breit. Das war ihr nicht wirklich bewusst.

Was sich hier bei Sandra zeigt ist das, was allgemein als Blockaden, limitierende Glaubenssätze, Beliefs oder destruktive Denkmuster bezeichnet wird.

Glaubenssätze, Blockaden oder innere Antreiber. Sie haben sich in der  Vergangenheit gebildet. In dem Augenblick als du dich entschieden hast, genau diese Überzeugung in dein Leben zu lassen, war es die richtige Entscheidung. Zu diesem Zeitpunkt hattest du keine andere Wahl. Du warst zu jung, hattest nicht die nötigen Strategien. Heute dagegen hättest du neue Strategien, du hast dich weiter entwickelt und dazu gelernt. 
Vielleicht ist es an der Zeit, diese neuen Fähigkeiten zu nutzen und die Blockaden loszulassen. 
2. Lerne deine Glaubenssätze kennen

Ein Seil löst sich. Wie loslassen funktionert

Hilfreiche und hinderliche Glaubenssätze

Wir alle haben solche Glaubenssätze, dabei kann man zwischen hilfreichen und hinderlichen unterscheiden. Ein Merkmal von Glaubenssätzen ist es, dass sie unbewusst sind. Ihre Auswirkungen laufen automatisiert ab und wir nehmen sie kaum wahr.

Sie haben den Vorteil, dass sie uns äußerst schnell dabei helfen können, Dinge einzuschätzen und sofort darauf zu reagieren.

So wie bei Sandra, zu deren Überzeugungen der Glaubenssatz „Ich kann mich anstrengen wie ich möchte, ich komme einfach nicht weiter“ gehörte. In diesem speziellen Fall hat es dazu geführt, dass sie sich sehr angestrengte. Sie ist top qualifiziert, gibt sich selbst für ihr Wissen jedoch nicht die Wertschätzung, die eigentlich angemessen wäre.

Dabei war ihr Wunsch, erfolgreich zu sein. Sie hatte sich doch eigentlich für die Selbstständigkeit entschieden. Dadurch unabhängig zu sein und beruflich weiterzukommen. Frei zu entscheiden und anderen mit ihrer Tätigkeit weiterzuhelfen.

Bevor sie diesen Schritt wirklich gehen konnte, musste sie zunächst ihre hinderlichen Überzeugungen entdecken und verändern. Denn diese verankern sich, ohne dass wir es merken, in unserem Unterbewusstsein und wirken dort wie ein innerer Kompass.

3. Entscheide dich, dass du eine neue Überzeugung leben möchtest. Dem  neuen ICH deiner Persönlichkeit Raum zu geben. 
Die Strategien und Fähigkeiten hast du längst gelernt und entwickelt. Du nutzt sie auch hin und wieder. 
Was wäre, wenn du sie genauso häufig leben würdest wie die alten Muster? 
Wie würde dein Alltag aussehen? 

Mach den Test und entdecke wie loslassen funktioniert


Mach den kostenlosen Selbsttest und
entdecke deine

Inneren Antreiber


Loslassen: Hebe eine neue Version deiner Überzeugung aus der Versenkung

Während unseres Coachings wurde ganz klar, dass sie sich selbst blockiert. Dieser Umstand war ihr bewusst und daran wollte sie unbedingt etwas ändern.

Sandra hing an der Überzeugung, sie dürfe nur Erfolg haben, wenn sie sich mächtig anstrengt. Dessen war sie sich sehr bewusst. Anerkennung durfte sich nicht leicht und unbeschwert anfühlen.

Diese Gefühle begleiteten sie bereits seit Kindertagen. Damals hatte dieses Verhalten dazu geführt, dass sie Anerkennung von ihrem Umfeld bekam.

Für Sandra war der Zeitpunkt gekommen, sich von dieser Verknüpfung zu lösen und eine neue herzustellen. Sozusagen eine neue Version der Überzeugung.

Ihr neuer Glaubenssatz lautete: „Ich bin souverän und mutig. Ich kann Ideen weitergeben. Ich bin gut, so wie ich bin.“

4. Nachdem loslassen haben die befreienden Strategien endlich die Möglichkeit zu wirken.
Konzentriere dich auf die diese Fähigkeiten.   

Festhalten und die positive Absicht davon!

Wie du an dieser Geschichte erkennen kannst, bedarf es mehrerer Schritte, um wirklich loslassen.
Im ersten Schritt solltest du dir deiner Glaubenssätze bewusst werden und diese aufdecken. Im zweiten Schritt wird der alte, limitierende Glaubenssatz zu einem neuen, bestärkenden transformiert.

Behalte dabei im Hinterkopf, dass das Festhalten der alten Überzeugungen immer eine positive Absicht beinhaltet.
Diese darf in der neuen Überzeugung enthalten sein. Ansonsten gelingt das Loslassen nicht.

Einer der bewegendsten Augenblicke in meinen Beratungen ist es, wenn meine Coachees diesen Punkt erreichen. Dabei kann man gut beobachten, wie der Vorhang vor den Augen fällt und sich ein neues Bewusstsein Raum schafft.

Was kannst du jetzt also tun, wenn du selbst genau an diesem Punkt stehst? Du eigentlich etwas ändern möchtest, aber einfach nicht vorankommst. Mein Tipp ist, dir gut zu überlegen, was dich in der Situation festhält und was das Gute daran ist?

Falls du bemerkst, dass du alleine nicht weiter kommst, kannst du dich gern bei mir melden und wir schauen uns gemeinsam an, welche Lösungen es gibt.


Sei mutig, mach den ersten Schritt und zeige, was in dir steckt! 
Lebe deine Fähigkeiten, deine Freiheit und deine Leichtigkeit! 



Das könnte dich auch noch interessieren

  • Business Rückblick: Januar 2023
    Der Januar war der Monat, in dem ich wichtige Entscheidungen für mein Business getroffen habe. Was dabei herausgekommen ist? Außerdem werde ich zwei wundervolle Angebote reaktivieren. Es wird wieder das Fokus-Life Bogencoaching (Workshops)…
  • Fokus-BogenLife Coaching: Was ist das?
    „Mist, schon wieder daneben. Ach, das lerne ich doch nie! Aber jetzt muss ich treffen! Der nächste Pfeil muss aber besser sein!“ Das sind O-Ton Aussagen aus meinen Fokus-BogenLife Coachings. Der Gedanke, man…
  • Perfektionismus: Sei perfekt – Innerer Antreiber
    Soll ich dir etwas verraten? In jede:m von uns schlummert ein innerer Antreiber. Heute soll es um den Perfektionisten gehen, der dich davon abhält, angefangene Projekte zum Abschluss zu bringen. So wie bei…
  • 12 von 12: Der 12. Januar 2023 in 12 Bildern
    Heute halte ich meinen Alltag mal wieder in 12 Bildern fest. Alltägliches und weniger alltägliches.Eben, direkt und ungefiltert meinen Alltag. Viel Spaß beim Lesen! Für das Jahr 2023 habe ich mit einer erweiterten…
  • Blogartikel: Meine erfolgreichsten und liebsten Artikel 2022
    Es ist mal wieder Jahresende und Zeit für einen Rückblick. Zeit innezuhalten und zu schauen, was sich in den letzten Monaten alles entwickelt hat. Bei mir ist das eine Steigerung auf 2133,4 %…
Teile diesen Beitrag in den sozialen Medien:

1 Kommentar

  1. Pingback:Wie du dich durch Loslassen neuen Wegen öffnest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert